Unsere Volksinitiative sucht Unterstützer!

 

Der Endspurt beginnt: Auch wenn viele der Forderungen unser Volksinitiative „Kinderschutz in Not- und Krisenzeiten“ mittlerweile obsolet geworden sind, bleibt für uns einiges zu tun. Wir müssen jetzt handeln, um unsere Kindern die Normalität zurückzugeben, die sie so dringend brauchen! Bis zum 11. Juni haben wir Zeit, die noch fehlenden Unterschriften zu sammeln, damit der Hamburger Senat über unsere Forderungen abstimmen kann. Wir freuen uns über helfende Hände.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Beschränkungen ist in den meisten Ländern der Welt vorbei, nur Deutschland und insbesondere Hamburg geht einen Sonderweg. Noch immer müssen sich Kinder und Jugendliche dreimal die Woche testen. Auch die Maskenpflicht in den Schulen ist nicht zur Gänze abgeschafft. Die Befürchtung besteht außerdem, dass im Herbst bei ansteigenden Infektionszahlen die Maßnahmen wieder verschärft werden - und das alles bei immer noch fehlender Gefährdungsananlyse und eindeutigen wissenschaftlichen Fakten, dass die Maßnahmen Kindern und Jugendlichen erheblich in ihrer Entwicklung schaden.

Leidtragende sind also entgegen den Beteuerungen der Politik gerade die Schutzbedürftigen, allen voran die Kinder. Sie werden seit zwei Jahren in ihren Bedürfnissen eingeschränkt, obwohl sie nicht von COVID-19 betroffen sind. Die Lobby der Eltern und Kinder wird von der Politik kategorisch vernachlässigt. Wir können dies ändern, indem wir unser Anliegen wirksam in den Hamburger Senat zur Abstimmung einbringen, wenn wir bis 11. Juni 10.000 Unterschriften zusammen haben. 

Über die Wintermonate haben wir bereits einige Tausend Unterschriften gesammelt. Zum einen haben wir auf Demos und Veranstaltungen Hamburger Bürger von unser Sache überzeugen können. Zum Anderen haben Viele die Möglichkeit genutzt, sich unsere Unterschriftenliste von unser Webseite herunterzuladen und uns die ausgefüllten Formulare zuzuschicken. Wir bedanken uns recht herzlich für die aktive Unterstützung!

Um weiterhin auf Demos für die Volksinitiative zu werben und zu sammeln, würden wir uns freuen, wenn wir Verstärkung für unsere Teams bekommen könnten. Außerdem planen wir, Stände in den einzelnen Stadtteilen auf die Beine zu stellen.

Wer daran interessiert ist uns zu unterstützen, kann sich gerne über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden.